Ihre Experten für Häusliche Schulungen und Beratungseinsätze

Persönlich, kompetent und trägerunabhängig

Auf eine Situation wie die Pflegebedürftigkeit sind die wenigsten Menschen vorbereitet und informiert. Wie schnell kann es passieren, dass durch eine Krankheit oder einen Unfall das eigene Leben nicht mehr so ist, wie es einmal war.

Der Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu bleiben, ist groß. Die vertraute Umgebung, die so lange der Lebensmittelpunkt war, kann dann oft nicht mehr neuen Ansprüchen gerecht werden. Der Einstieg in die Badewanne oder Dusche wird zur Hürde. Oder der Gang über die Treppe ins Schlafzimmer ist kaum mehr machbar. Das Pflege- und Gesundheitssystem ist ein sehr komplexer und umfangreicher Bereich. Wir nutzen unser fundiertes Wissen und unsere langjährige Erfahrung, um Sie zu begleiten.

 


Abgestimmt auf die Lebenssituation jedes Einzelnen entwickeln wir gemeinsam Schritt für Schritt eine optimale Versorgung, um die Selbstständigkeit möglichst lange zu sichern. Wir begleiten Sie dabei, solange sie möchten.

Als eine Anlaufstelle für alle Themenbereiche rund um die Pflege informieren wir schon frühzeitig über die zustehenden Leistungen, die Sicherung der Pflege zu Hause und die finanzielle Unterstützung. Dies stellen wir durch die Mitarbeiter des Hauptsitzes und durch die regionalen Pflegeberater vor Ort sicher. Durch diese Kombination entsteht ein optimaler Mix für alle, um möglichst lange zu Hause versorgt zu werden. Pflegekurse und Orientierungskurse runden unser Angebot ab.


 

 WARUM SOLLTEN SIE DAS ANGEBOT DES MPZ E.V. NUTZEN?

Weil jede Situation unterschiedlich ist! Je nach Diagnose und Verlauf der Erkrankung gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten. Melden Sie sich bei uns und sie bekommen Ihre individuelle Beratung. Ein Pflegeberater, der in Ihrer Nähe wohnt und regional vernetzt ist, besucht Sie zu Hause. Denn nur wer vor Ort die Gegebenheiten kennt, der kann Ihnen aufzeigen, wie die Situation sich verbessern lässt.

WAS KOSTET DIE BERATUNG?

Sind Sie gesetzlich versichert, zum Beispiel bei der DAK oder TK? Dann bezahlen Sie für die Beratung: Nichts. Denn Ihre Pflegekasse übernimmt die Kosten!

WAS IST MIT DEN BERATUNGSEINSÄTZEN?

Auch die Pflichtbesuche für die halbjährlichen bzw. vierteljährlichen Beratungseinsätze zur Zahlung des Pflegegeldes können Sie mit Ihrem regionalen Berater vereinbaren.

IST EINE MITGLIEDSCHAFT IM VEREIN MPZ E.V. NOTWENDIG?

Nein! Wir möchten, dass viele Menschen, unabhängig vom Geldbeutel, die Beratungsangebote nutzen. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen und spenden. Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt. Die Spende kann steuerlich geltend gemacht werden. Wir stellen Ihnen gern eine Spendenquittung aus.

WIE FINDEN SIE IHREN PERSÖNLICHEN BERATER?

Melden Sie sich bei uns und der regionale Berater vor Ort nimmt mit Ihnen innerhalb von 48 Stunden Kontakt auf. Alle haben eine pflegerische Ausbildung und die notwendigen Fortbildungen.

 

Rufen Sie einfach an unter 0451 - 39 890 390 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular auf unserer Startseite. Wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen, um einen Termin zu vereinbaren.

Mögliche Themen der Beratung:

  • Pflegegrad beantragen
  • Auf die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung vorbereiten
  • Nach der Anerkennung des Pflegegrades mehr die Leistungen der Pflegekasse erfahren
  • Entlastungsmöglichkeiten für Sie
  • Überleitung aus dem Krankenhaus
  • Die Pflege zu Hause organisieren
  • Spezialthemen wie Sturzprophylaxe, Lagerung und Transfer, Inkontinenz usw.
  • Analyse zur Wohnraumverbesserung wie Umbau Badewanne/Dusche usw.
  • Analyse der benötigten Hilfsmittel wie Pflegebett, Treppenlift usw.

 

Schauen Sie auch in unseren Veranstaltungskalender oder auf Facebook! Dort finden Sie aktuelle Kursangebote zu bestimmten Themen, wo Sie sich mit Personen in ähnlichen Situationen austauschen können.